Beamtinnen und Beamte

Besoldung wird nicht ausgewürfelt, sondern ausgehandelt!

ver.di-Delegation überreicht „Besoldungswürfel“

ver.di-Delegation in Hannover ver.di ver.di-Delegation in Hannover

Montag, den 13. Februar, hat der niedersächsische Finanzminister Schneider, gleichzeitig in der aktuellen Tarif- und Besoldungsrunde Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL), Besuch von einer Delegation der in ver.di organisierten Beamtinnen und Beamten erhalten.

Ihre Forderung: „Besoldung nicht auswürfeln, sondern fair verhandeln. Besoldung folgt Tarif!"

„Besoldung nicht auswürfeln, sondern fair verhandeln. Besoldung folgt Tarif!“

Forderung der Beamtinnen und Beamten in Hannover

Um dieser Forderung Ausdruck zu verleihen, wurde dem Finanzminister der ver.di „Besoldungswürfel“ übergeben. Die Kolleginnen und Kollegen, forderten den Finanzminister auf, den Kurs der einseitigen, vorweggenommenen Festlegung der Beamtenbesoldung zu verlassen. Stattdessen ist in der bevorstehenden Verhandlungsrunde ein akzeptables Tarifangebot vorzulegen und das Tarifergebnis im
Anschluss zeit- und wirkungsgleich auf die Besoldung zu übertragen. Verhandeln statt Verordnen!