Tarif- und Besoldungsrunde der Länder 2017

Warnstreik Autobahnmeisterei Wangen

Warnstreik Autobahnmeisterei Wangen

Abbildung Personen mit ver.di Flagge vor dem Tor der Autobahnmeisterei in Wangen. ver.di Warnstreik Autobahnmeisterei Wangen

Beschäftige der Autobahnmeisterei in Herfatz/Wangen haben sich am 15. Februar am Warnstreik für die Tarifrunde der Länderbeschäftigten beteiligt. Gemeinsam mit dem Straßenwärterverband standen die Beschäftigten vor dem Tor. Jutta Aumüller vom ver.di-Bezirk Oberschwaben berichtete den Teilnehmenden von den bislang stattgefundenen Tarifverhandlungen und dass bis dato keinerlei Angebot der Arbeitgeber abgegeben worden sei. Die Forderung von 6 % sei berechtigt, denn die Länderbeschäftigten „hinken“ den kommunalen Beschäftigten um rund 2 % und der privaten Wirtschaft um über 4 % hinterher. Das „Gejammere“ der öffentlichen Arbeitgeber, sie bekämen schlecht Personal, ließe sich schnell beenden, wenn der Lohn besser wäre. Deshalb erwartet ver.di ein anständiges Angebot in der vorerst letzten Verhandlungsrunde am Donnerstag und Freitag. Bereits jetzt haben die Länderbeschäftigten schon signalisiert, zu weiteren Aktionen und Streiks bereit zu sein, wenn das Angebot nicht passt!