Tarif- und Besoldungsrunde der Länder 2017

2017: Der Aufschwung setzt sich fort

2017: Der Aufschwung setzt sich fort

Die gute wirtschaftliche Entwicklung führt zu sprudelnden Steuereinnahmen. Die Steuereinnahmen steigen stärker als das Wirtschaftswachstum. Die öffentlichen Haushalte schreiben somit 2016 und 2017 schwarze Zahlen. Für die Bundesländer wird bis 2020 mit einem jährlichen Steuerzuwachs von 3,7 Prozent gerechnet.

Die Haushaltslage der Länder ist sehr unterschiedlich. Während Baden-Württemberg, NRW und das Saarland rote Zahlen schreiben, verbuchen die übrigen Länder Haushaltsüberschüsse.

 

Wirtschaftsdaten ver.di Wirtschaftsdaten